Basis-Audit für SAP-Datenexporte

Mit über 280.000 Kunden weltweit ist SAP nicht nur eines der weitverbreitetsten ERP-Systeme, sondern auch ein Speicherort für unternehmenskritische und insbesondere auch personenbezogene Daten und Informationen. 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Kraft, von der alle personenbezogene Daten sammelnde, verarbeitende und nutzende Unternehmen betroffen sind.

Zur effizienten Ausführung der Geschäftsprozesse ist heute ein intensiver Datenaustausch eine Grundvoraussetzung. Solange dies innerhalb einer gesicherten SAP-Umgebung erfolgt, wird das Risiko einer Datenschutz- oder Informationssicherheitsverletzung als gering eingestuft.

Aber wie sieht es mit der Sicherheit und datenschutzkonformen Bearbeitung der Daten aus, die Mitarbeiter täglich aus SAP exportieren und mit Kollegen oder Geschäftspartnern via E-Mail, Cloud etc. teilen? An dieser Stelle kommt es meist unbewusst, aber nicht selten zu Sicherheitsverstößen und Verletzung der Compliance.

Das Basis-Audit für SAP-Datenexporte schafft die notwendige Transparenz, um die Frage nach der Sicherheit von SAP-Datenexporten objektiv zu beantworten. Die Ergebnisse des Basis-Audits bilden den optimalen Grundstein für den umfassenden Schutz Ihres SAP-Umfelds und macht Sie für die Anforderungen aus der DS-GVO bereit.